LANXESS worldwide

Corporate Website en | de

Asia

EMEA

Americas

Interaktive Weltkarte

Hier finden Sie alle Kontakt-Informationen zu den weltweiten LANXESS Standorten.

mehr erfahren
Kontakt

28. Juni 2016 | Reden

Pressekonferenz für die K 2016

“Quality Works.”

Aus den Ausführungen von Dr. Hubert Fink, Mitglied des Vorstands LANXESS AG

Herzlich Willkommen, sehr verehrte Damen und Herren,

schön, dass Sie zu dieser Pressekonferenz im Vorfeld der K-Messe gekommen sind.

Wir alle bei LANXESS freuen uns schon auf die K 2016 – und das aus gutem Grund.

In den vergangenen 24 Monaten haben wir als Unternehmen enorme Fortschritte gemacht. Wir haben nicht nur unser Geschäft strategisch neu positioniert ... Wir haben auch einige bemerkenswerte Erfolge hinsichtlich neuer Anwendungen für einige unserer hochentwickelten Lösungen erzielt.

Wie viele von Ihnen wissen, ist LANXESS ein führendes Unternehmen in der Entwicklung von Leichtbaulösungen für die Automobilindustrie ... und die von uns produzierten Hochleistungs-Werkstoffe unterstützen Automobilhersteller dabei, ihre Fahrzeuge leichter, sicherer, aerodynamischer und sparsamer zu gestalten.
Zu diesen Werkstoffen gehören auch Pocan und Durethan – unsere bedeutenden thermoplastischen Hochleistungskunststoffe – und Tepex – unser endlosfaserverstärkter Hightech-Verbundwerkstoff.

Daher freut es uns sehr, dass Honda Motor sich dazu entschieden hat, einige dieser Lösungen in ihrem Brennstoffzellenauto „Clarity Fuel Cell“ einzusetzen.

Honda verwendet Tepex in Kombination mit Durethan und nutzt die One-Shot-Spritzgieß-Technologie zur Produktion des weltweit ersten per Hybrid-Molding hergestellten Stoßfängerträgers.

Ein großer Fortschritt – denn die One-Shot-Spritzgieß-Technologie ermöglicht die Herstellung großer Bauteile aus Kunststoffen und glasfaserverstärkten thermoplastischen Verbundstoffen.

Das macht die Bauteile im Vergleich zu Lösungen aus Metall nicht nur um rund 50 Prozent leichter ... sondern führt auch zu einem erheblich vereinfachten Produktionsprozess für die Automobilindustrie.

Das ist eines der jüngsten Beispiele für die hochentwickelten Lösungen, die LANXESS seit seiner Gründung im Jahr 2004 für seine Kunden herstellt.

Selbstverständlich haben wir seitdem einige Anpassungen unseres Produktportfolios vorgenommen. Heute ist LANXESS ein globaler Spezialchemie-Konzern, der technische Kunststoffe, chemische Zwischenprodukte und Spezialchemikalien für viele Branchen herstellt.

Im Vergleich zur Vergangenheit haben wir uns verändert. Damals stand unser Name bei vielen ausschließlich für die Herstellung von Hochleistungs-Synthesekautschuk.

Das heißt aber nicht, dass wir unser Kautschuk-Geschäft aufgegeben haben.

Wir haben es vielmehr auf die nächste Stufe gehoben. Dank unseres Joint Venture mit Saudi Aramco, dem weltweit größten integrierten Energiekonzern, gibt es nun eine neue Größe im globalen Geschäft für synthetischen Kautschuk: ARLANXEO.

Ich freue mich, dass der CEO von ARLANXEO, Jan Paul de Vries, heute auch hier ist. Er wird Ihnen sein Unternehmen im weiteren Verlauf der Veranstaltung vorstellen.

LANXESS ist derzeit an 52 Produktionsstandorten in jedem wichtigen Markt weltweit tätig und beschäftigt rund 16.600 Mitarbeiter in 29 verschiedenen Ländern. Im Jahr 2015 haben wir einen Umsatz von 7,9 Milliarden Euro erzielt.

Unser Geschäft ist einfach erklärt: „We energize chemistry“. Wir bieten unseren Kunden ein breites Spektrum an hochwertigen Produkten und Lösungen ... wir nutzen dazu unsere führenden Technologien und starken Marktpositionen ... und wir bauen unser Geschäft in attraktiven mittelgroßen Märkten aus.

Um es anders auszudrücken: LANXESS ist davon überzeugt, dass QUALITÄT der Schlüssel zu einer erfolgreichen Zukunft ist ... für unsere Kunden, Partner, Aktionäre und Mitarbeiter.

Wir haben in den vergangenen 24 Monaten hart daran gearbeitet, unser Unternehmen strategisch neu zu positionieren.

Und im Großen und Ganzen haben wir unsere Ziele erreicht. Seit 2014 haben wir eine erfolgreiche Kapitalerhöhung abgeschlossen ... ein neues Führungsteam aufgebaut ... unsere Neuausrichtung ein Jahr früher als geplant umgesetzt ... erfolgreich zwei neue Großanlagen in Asien in Betrieb genommen ... neue Wachstumsprojekte in Gang gesetzt ... und natürlich ARLANXEO gegründet, das im April dieses Jahres offiziell an den Start gegangen ist.

Da alle Produktionsstätten für synthetischen Kautschuk an ARLANXEO übergegangen sind, war es nur logisch, auch den Aufbau unserer Organisation anzupassen. Das haben wir mit dem Start unseres Joint Venture getan.

Das „Neue“ LANXESS, wie wir es nennen, besteht aus drei Kernsegmenten:

Advanced Intermediates, das sind unsere chemischen Zwischenprodukte für verschiedene Endmärkte und Branchen ... Performance Chemicals, unsere maßgeschneiderten Spezialchemie-Lösungen ... und High Performance Materials, unsere Polyamide und Hochleistungskunststoffe – wie Durethan und Pocan – für die Automobilindustrie sowie andere wichtige Produktionsbereiche.

Diese Arbeit ist integraler Bestandteil unserer Unternehmenskultur, die stark auf marktorientierte Innovationen ausgerichtet ist. Im Jahr 2015 hat LANXESS 130 Millionen Euro in Forschung und Entwicklung investiert. Wir verfügen derzeit über 1.060 Patentfamilien, die knapp 6.850 einzelne Schutzrechte umfassen.

Momentan befinden sich mehr als 220 F&E-Projekte in der Vorbereitung. Diese erfreulichen Zahlen verdeutlichen, dass unsere Experten in den Forschungslaboren alle Hände voll zu tun haben.

Daher sind wir sehr gespannt auf das, was die Zukunft für uns bereithält – sowohl für unser Unternehmen ... als auch für unsere Kunden.

So freuen wir uns auf Oktober, wenn die K 2016 startet.

Unser diesjähriges Motto für die Messe lautet „Quality Works“.

Wir finden, dass dieses Motto sowohl unsere ausgezeichneten Produkte, unsere globale Ausrichtung und unseren Kundenfokus, als auch unsere effizienten Prozesse und – vor allem – unseren starken Service perfekt zusammenfasst und auf den Punkt bringt.

Damit meine ich natürlich auch unsere technische Expertise, die wesentlich für unser Geschäft mit Hochleistungskunststoffen ist – sowohl in der Anwendungsentwicklung als auch in allen Stadien der modernen Bauteilentwicklung.

Die LANXESS-Geschäftsbereiche Rhein Chemie Additives, Inorganic Pigments, Advanced Industrial Intermediates und High Performance Materials sind auf der diesjährigen Fachmesse vertreten – und auch ARLANXEO.

Wir haben in Halle 6 genügend Platz, damit alle Geschäftsbereiche ihre spannenden Produkte und Dienstleistungen präsentieren können.

Wir hoffen, dass Sie die Möglichkeit haben, auf unserem Stand vorbeizuschauen. Schließlich sind wir ein dynamisches Unternehmen und möchten Ihnen zeigen, was der Slogan „Quality Works“ für uns und unsere Kunden bedeutet.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Presseinformation enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der LANXESS AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Kontakt

Frank Grodzki

Frank Grodzki
Leiter Allgemeine Presse und Fachpresse

Telefon: +49 221 8885 4043

Fax: +49 221 8885 4994

E-Mail senden

Download