LANXESS worldwide

Corporate Website en | de

Asia

EMEA

Americas

Interaktive Weltkarte

Hier finden Sie alle Kontakt-Informationen zu den weltweiten LANXESS Standorten.

mehr erfahren
Kontakt

12. Oktober 2011

LANXESS stärkt globales Portfolio für phthalatfreie Weichmacher

  • Übernahme des US-amerikanischen Unternehmens UNITEX
  • Zugang zu neuen diversifizierten Weichmachern

Der Spezialchemie-Konzern LANXESS übernimmt die US-amerikanische UNITEX Chemical Corporation mit Sitz in Greensboro, North Carolina. Mit der Akquisition verstärkt LANXESS seine Produktpalette an umweltfreundlichen, phthalatfreien Weichmachern. Über finanzielle Einzelheiten zur Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart. Es ist die erste Akquisition eines amerikanischen Produktionsstandortes durch LANXESS.

UNITEX ist ein Unternehmen in Privatbesitz. Es beschäftigt 40 Mitarbeiter. Das Werk in Greensboro verfügt über eine jährliche Kapazität von mehr als 50.000 Tonnen und ist auf die Produktion von überwiegend phthalatfreien Weichmachern und anderen Spezialprodukten wie Flammschutzmitteln ausgerichtet. Im Geschäftsjahr 2010 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 30 Millionen US-Dollar.

Durch den Zukauf erhält LANXESS Zugang zu den flexiblen Produktionsanlagen von UNITEX sowie dem umfangreichen Portfolio an phthalatfreien Weichmachern wie Benzoaten, Citraten und Trimellitaten. Damit erweitert LANXESS seine führenden Marken im Bereich der phthalatfreien Weichmacher wie Mesamoll, Unimoll, Adimoll und Ultramoll. Der weltweite Markt für phthalatfreie Weichmacher wird heute auf 1,3 Milliarden Euro geschätzt und wächst jährlich um rund sieben Prozent.

„Die Transaktion unterstreicht unsere Technologieführerschaft in Kernbereichen der Spezialchemie und stärkt unser Kundengeschäft in den USA – dem weltweit größten Chemiemarkt“, sagt Rainier van Roessel, Vorstandsmitglied der LANXESS AG.

„Ich freue mich sehr über die gelungene Übernahme von UNITEX. Durch die technologische Ausrichtung und die weltweit starke Position von LANXESS wird das Management in Greensboro weitere Erfolge erzielen können“, sagt Georg W. Page, früherer Präsident und Inhaber von UNITEX.

Die Transaktion wird unmittelbar vollzogen. LANXESS finanziert die Übernahme aus vorhandenen liquiden Mitteln. Das Geschäft von UNITEX wird in die Business Unit Functional Chemicals (FCC) eingegliedert.

Auf Grund von Gesetzesinitiativen steigt die Nachfrage nach phthalatfreien Weichmachern in Märkten wie Nordamerika, Westeuropa und Japan. Ein Anstieg der Nachfrage ist auch in weltweiten Wachstumsmärkten, wie Lateinamerika, zu beobachten. Aufsichtsbehörden fordern für Konsumgüter wie Spielzeuge, Lebensmittelverpackungen und Kabel die Verwendung von PVC, das ausschließlich phthalatfreie Weichmacher enthält.

LANXESS ist bereits heute einer der Marktführer bei der Produktion phthalatfreier Weichmacher. Dabei sind insbesondere die Premiumprodukte des Segments Mesamoll – phthalatfreie Weichmacher auf der Basis von Alkansulfonsäureester – von hoher Bedeutung. Im Jahr 2007 genehmigte die amerikanische Gesundheitsbehörde FDA (Food and Drug Administration) die Verwendung von Mesamoll II in Verpackungen von trockenen aber auch wässrigen Lebensmitteln. In Europa erhielt LANXESS die Zulassung der EFSA (European Food Safety Authority) für die Verwendung von Mesamoll für Anwendungen mit Lebensmittelkontakt.

Die Business Unit Functional Chemicals gehört zum LANXESS Segment Performance Chemicals und wird von Jorge Alberto Nogueira geleitet. Neben Spezialweichmachern produziert die Business Unit Phosphorchemikalien und organische Farbmittel. In dem Bereich sind derzeit 450 Mitarbeiter, hauptsächlich an den deutschen Produktionsstandorten Leverkusen und Krefeld-Uerdingen, beschäftigt.

Die LANXESS Corporation, die US-Tochter von LANXESS mit Sitz in Pittsburgh, Pennsylvania, beschäftigt derzeit 900 Mitarbeiter. An neun Standorten werden synthetische Hochleistungs-Kautschuke, hochwertige Industriechemikalien und Spezialchemikalien produziert. Die LANXESS Corporation erzielte im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von 1,2 Milliarden Euro.

Die neuesten Nachrichten von LANXESS direkt aufs Handy unter mobil.lanxess.de

LANXESS ist ein führender Spezialchemie-Konzern, der 2010 einen Umsatz von 7,1 Milliarden Euro erzielte und aktuell rund 15.800 Mitarbeiter in 30 Ländern beschäftigt. Das Unternehmen ist derzeit an 46 Produktionsstandorten weltweit präsent. Das Kerngeschäft von LANXESS bilden Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Kunststoffen, Kautschuken, Zwischenprodukten und Spezialchemikalien. LANXESS ist Mitglied in den führenden Nachhaltigkeitsindizes Dow Jones Sustainability Index (DJSI) World und FTSE4Good.

  • Bilder