LANXESS worldwide

Corporate Website en | de

Asia

EMEA

Americas

Interaktive Weltkarte

Hier finden Sie alle Kontakt-Informationen zu den weltweiten LANXESS Standorten.

mehr erfahren
Kontakt

02. September 2019

Die richtige Chemie für komplementäre Materialien

Systeme zur Oberflächengestaltung und -veredelung

Köln – Anlässlich der diesjährigen All China Leather Exhibition (ACLE), die vom 3. bis 5. September 2019 in Shanghai, China, stattfindet, stellt der Spezialchemie-Konzern LANXESS unter dem Namen Pellart ein neues Systemangebot für funktionale Beschichtungen („Functional Coatings“) vor.

„Unser Angebot bezieht sich ausdrücklich nicht auf Leder als Substrat“, betont Dr. Rita Dicke, Leiterin der integrierten Business Platform OLC – Functional Coatings beim LANXESS-Geschäftsbereich Leather. Vielmehr wolle man, so Dicke weiter, Beschichtungssysteme zur Erzeugung hochwertiger Oberflächen auch Kunden zugänglich machen, die andere Substrate als Leder verarbeiten. Dazu bündelt LANXESS seine langjährige Erfahrung sowie umfangreiche anwendungstechnische und analytische Expertise rund um Basisprodukte und Additive zur Formulierung solcher Functional Coatings. Um den Kunden die Oberflächengestaltung so einfach wie möglich zu machen, bietet LANXESS dafür individuell entwickelte, unmittelbar einsetzbare Systemlösungen an.

Hochwertige Oberflächen mit System

Es ist eine Kunst, die vielfältigen Möglichkeiten der Gestaltung flexibler Oberflächen in der Rezeptur eines Beschichtungssystems abzubilden. Dass Experten von LANXESS diese Kunst beherrschen, schafft die Voraussetzung für hochwertige, kundengerechte Zwischen- und Endprodukte. Dem wird mit den neuen Pellart-Produkten Rechnung getragen.

Ein wichtiges Einsatzgebiet solcher Beschichtungen ist der Automobilinnenraum, etwa Sitze, Türverkleidungen und Dachhimmel oder Oberflächen von Instrumententafelträgern. Die Anforderungen an Haptik, Glanzgrad, Temperatur- und Abriebbeständigkeit bei zugleich möglichst niedrigen Konzentrationen an flüchtigen organischen Verbindungen (volatile organic compounds, VOC) sind gerade in diesem Bereich sehr hoch. „Dies gibt uns eine besonders gute Gelegenheit, unsere Leistungsfähigkeit unter Beweis zu stellen“, zeigt sich Dicke überzeugt.

Maßgeschneidert für Trägermaterial, Anwendung und Verarbeitungstechnologie

Die Erfahrungen, die LANXESS über Jahrzehnte mit dem Werkstoff Leder sammeln konnte, sind eine wichtige Grundlage, um jetzt mit Pellart auch auf anderen Substraten überzeugende Lösungen für die Kunden zu entwickeln. Ausgehend von sorgfältig konzipierten und vielfach bewährten Basisrezepturen können diese den Kunden zeitnah zur Verfügung gestellt werden.

Neben verschiedenen Kunststoffen, etwa Folien aus Polyvinylchlorid (PVC) oder thermoplastischen Polyolefinen (TPO) sowie Polyurethan (PUR)-Schichten, besitzen auch Textilien große Bedeutung als flexible Beschichtungsträger. Besonders attraktive Eigenschaftsprofile hinsichtlich Griff und Strapazierfähigkeit lassen sich beispielsweise mit Trägerschichten aus Mikrofaser erreichen. Dies verdeutlicht ein VOC-arm mit Pellart beschichtetes Mikrofaser-Vlies auf einer Motorroller-Sitzbank. Ein solcher Prototyp ist bei der ACLE auf dem LANXESS-Messestand zu sehen.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen einschließlich Annahmen, Erwartungen und Meinungen der Gesellschaft sowie der Wiedergabe von Annahmen und Meinungen Dritter. Verschiedene bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die Ergebnisse, die finanzielle Lage oder die wirtschaftliche Entwicklung von LANXESS AG erheblich von den hier ausdrücklich oder indirekt dargestellten Erwartungen abweicht. Die LANXESS AG übernimmt keine Gewähr dafür, dass die Annahmen, die diesen zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegen, zutreffend sind und übernimmt keinerlei Verantwortung für die zukünftige Richtigkeit der in dieser Erklärung getroffenen Aussagen oder den tatsächlichen Eintritt der hier dargestellten zukünftigen Entwicklungen. Die LANXESS AG übernimmt keine Gewähr (weder direkt noch indirekt) für die hier genannten Informationen, Schätzungen, Zielerwartungen und Meinungen, und auf diese darf nicht vertraut werden. Die LANXESS AG übernimmt keine Verantwortung für etwaige Fehler, fehlende oder unrichtige Aussagen in dieser Mitteilung. Dementsprechend übernimmt auch kein Vertreter der LANXESS AG oder eines Konzernunternehmens oder eines ihrer jeweiligen Organe irgendeine Verantwortung, die aus der Verwendung dieses Dokuments direkt oder indirekt folgen könnte.

LANXESS ist ein führender Spezialchemie-Konzern, der 2018 einen Umsatz von 7,2 Milliarden Euro erzielte und aktuell rund 15.400 Mitarbeiter in 33 Ländern beschäftigt. Das Unternehmen ist derzeit an 60 Produktionsstandorten weltweit präsent. Das Kerngeschäft von LANXESS bilden Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von chemischen Zwischenprodukten, Additiven, Spezialchemikalien und Kunststoffen. LANXESS ist Mitglied in den führenden Nachhaltigkeitsindizes Dow Jones Sustainability Index (DJSI World und Europe) und FTSE4Good.

  • Bilder