LANXESS worldwide

Corporate Website en | de

Asia

EMEA

Americas

Interaktive Weltkarte

Hier finden Sie alle Kontakt-Informationen zu den weltweiten LANXESS Standorten.

mehr erfahren
Kontakt

05. April 2019

Starker Partner für die Betoneinfärbung

  • LANXESS auf der Bauma 2019, München, 8. bis 14. April 2019, Halle B1, Stand 124
  • Umfassende Pigmentexpertise in der Anwendung moderner Betontechnologien
  • Nachhaltiges Bauen mit Bayferrox Eisenoxidpigmenten

Köln – Der Spezialchemie-Konzern LANXESS präsentiert gemeinsam mit seinem Vertriebspartner Harold Scholz & Co. GmbH auf der bauma, die vom 8. bis 14. April 2019 in München stattfindet, seine umfassende Pigmentpalette für die Baustoffeinfärbung. Die Leitmesse der Bauindustrie ist der größte internationale Treffpunkt der Branche und ihr wichtigster Multiplikator. Hier präsentiert das Unternehmen seine Produktlösungen für nachhaltiges Bauen sowie seine anwendungstechnische Expertise in puncto Betoneinfärbung. Der Geschäftsbereich Inorganic Pigments (IPG) von LANXESS ist der weltweit größte Hersteller von Eisenoxiden und einer der führenden Produzenten von anorganischen Pigmenten auf Basis von Chromoxiden.

Pigmentexpertise in ganzer Bandbreite

Die Eisenoxidpigmente der Marke Bayferrox dienen seit Jahrzehnten zuverlässig der Einfärbung von Betonwerkstoffen aller Art. Beim Einsatz in modernen Betontechnologien steigen jedoch immer mehr die Anforderungen an das eingesetzte Pigment hinsichtlich der Farbgebung. „Moderne Betontechnologien wie selbstverdichtende oder ultrahochfeste Betone basieren auf komplexen Formulierungen, deren Bestandteile perfekt aufeinander abgestimmt sein müssen, um die jeweiligen Anforderungen zu erfüllen. Dies gilt es auch beim Einsatz von Eisenoxidpigmenten zu beachten“, sagt Oliver Fleschentraeger, Market Segment Manager Construction im Geschäftsbereich Inorganic Pigments (IPG) bei LANXESS.

LANXESS verfügt über umfangreiches Know-how für die Herstellung und Handhabung von Pigmenten ebenso wie für die Verarbeitung bei der Betonherstellung. Um die technologische Entwicklung seiner Kunden auch zukünftig kompetent zu begleiten, hat das Unternehmen rund eine Million Euro in die weitere Modernisierung seines anwendungstechnischen Baustofflabors an seinem deutschen Standort Krefeld-Uerdingen sowie in Starpointe Burgettstown, USA, investiert.

„Das technische Service-Angebot umfasst umfangreiche Analysen bezüglich der farbmetrischen und physikalischen Pigment-Eigenschaften und deren Einfluss auf die betontechnologischen und rheologischen Eigenschaften in kundenspezifischen Applikationen, welche im Labormaßstab nachgestellt werden können“, erklärt Fleschentraeger. „Dabei arbeiten wir engmaschig mit Rohstoffproduzenten, Anlagenherstellern, Architekten und Universitäten zusammen“, fährt Fleschentraeger fort.

Nachhaltig gut

Die Bayferrox-Eisenoxidpigmente unterstützen zudem die Anforderungen an nachhaltiges Bauen und beeinflussen positiv die Klassifizierung von ressourcenschonend hergestellten Baustoffen durch Bewertungssysteme wie LEED (Leadership in Energy and Environmental Design) oder DGNB (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen). So ist LANXESS der einzige Pigmentproduzent weltweit, der gemäß SCS zertifiziert ist. Die SCS Global Services, eines der führenden Unternehmen für unabhängige Zertifizierungen, hat den hohen Anteil an wiederverwerteten Rohstoffen im Herstellungsprozess von Eisenoxidpigmenten bei LANXESS bestätigt. „Das ist die beste Voraussetzung, dass unsere Kunden nachhaltige Baustoffe entwickeln, herstellen und auch weltweit erfolgreich vermarkten können“, betont Fleschentraeger.

Städtische Wärmeentwicklung reduzieren

Und auch zur Lösung städtebaulicher Herausforderungen tragen Pigmente von LANXESS bei: So entwickeln sich immer mehr Großstädte zu Wärmeinseln, die sich negativ auf Gesundheit, Wohlbefinden und Klima auswirken. Ursache für den „urban heat island effect“ ist vor allem der hohe Anteil versiegelter und bebauter Flächen in Ballungsräumen. Durch den Einsatz reflektierender Oberflächenmaterialien – insbesondere bei Dächern – kann diesem Trend entgegengewirkt werden.

Mit Bayferrox 303 T bietet LANXESS ein einzigartiges Schwarzpigment zur Einfärbung von Betondachsteinen. Gegenüber herkömmlichen Schwarzpigmenten ist sein Anteil an reflektierter Infrarotstrahlung des Sonnenlichts 20 Prozent höher. Ein damit hergestellter Dachstein absorbiert in der Folge weniger Wärme und hat eine reduzierte Oberflächentemperatur von bis zu acht Grad Celsius. Dies führt zu einer niedrigeren Gebäudeinnentemperatur, wodurch sich Wohnraumklima verbessert und der Energieverbrauch für die Klimatisierung gesenkt wird. Auch dieser Pigmenttyp stammt aus SCS-zertifizierter Produktion und sein Einsatz wirkt sich so z.B. positiv in der LEED-Punkte-Bewertung aus.

Ausführliche Informationen zu den Produkten von LANXESS für die Betoneinfärbung bietet der Internetauftritt www.bayferrox.de.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen einschließlich Annahmen, Erwartungen und Meinungen der Gesellschaft sowie der Wiedergabe von Annahmen und Meinungen Dritter. Verschiedene bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die Ergebnisse, die finanzielle Lage oder die wirtschaftliche Entwicklung von LANXESS AG erheblich von den hier ausdrücklich oder indirekt dargestellten Erwartungen abweicht. Die LANXESS AG übernimmt keine Gewähr dafür, dass die Annahmen, die diesen zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegen, zutreffend sind und übernimmt keinerlei Verantwortung für die zukünftige Richtigkeit der in dieser Erklärung getroffenen Aussagen oder den tatsächlichen Eintritt der hier dargestellten zukünftigen Entwicklungen. Die LANXESS AG übernimmt keine Gewähr (weder direkt noch indirekt) für die hier genannten Informationen, Schätzungen, Zielerwartungen und Meinungen, und auf diese darf nicht vertraut werden. Die LANXESS AG übernimmt keine Verantwortung für etwaige Fehler, fehlende oder unrichtige Aussagen in dieser Mitteilung. Dementsprechend übernimmt auch kein Vertreter der LANXESS AG oder eines Konzernunternehmens oder eines ihrer jeweiligen Organe irgendeine Verantwortung, die aus der Verwendung dieses Dokuments direkt oder indirekt folgen könnte.

LANXESS ist ein führender Spezialchemie-Konzern, der 2018 einen Umsatz von 7,2 Milliarden Euro erzielte und aktuell rund 15.400 Mitarbeiter in 33 Ländern beschäftigt. Das Unternehmen ist derzeit an 60 Produktionsstandorten weltweit präsent. Das Kerngeschäft von LANXESS bilden Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von chemischen Zwischenprodukten, Additiven, Spezialchemikalien und Kunststoffen. LANXESS ist Mitglied in den führenden Nachhaltigkeitsindizes Dow Jones Sustainability Index (DJSI World und Europe) und FTSE4Good.

  • Bilder