LANXESS worldwide

Corporate Website en | de

Asia

EMEA

Americas

Interaktive Weltkarte

Hier finden Sie alle Kontakt-Informationen zu den weltweiten LANXESS Standorten.

mehr erfahren
Kontakt

Unerreichte Farbräume

Mit einem neu entwickelten, nachhaltigen Prozess zur Herstellung gelbstichiger Rotpigmente der Marke Bayferrox® setzt die LANXESS Business Unit Inorganic Pigments Maßstäbe in ihrer Industrie.

Weltweit zieht es immer mehr Menschen in die Städte. Im dortigen Grau angekommen haben sie den Wunsch, den Lebensraum attraktiv zu gestalten. Farbe als vielseitiges Gestaltungsmittel nimmt dabei einen hohen Stellenwert ein. Anorganische Pigmente der LANXESS Produktlinien Bayferrox® und Colortherm® werden seit Jahrzehnten weltweit unter anderem zur Herstellung von Farben und Lacken eingesetzt.

 

Die Anwendungsvielfalt reicht von Dispersionsfarben für Innenwände oder Häuserfassaden über Malerlacke bis hin zu universellen Industrielackierungen.


Die Basisstruktur dieser Farbpigmente sind Eisen- und Chromoxide – Stoffe, die auch in der Natur vorkommen. Doch die synthetisch hergestellten Produkte der LANXESS Business Unit Inorganic Pigments sind den natürlichen haushoch überlegen. Sie bieten höchste Licht- und Wetterresistenz, hohe Farbstärke und Chemikalienbeständigkeit sowie ein ausgezeichnetes Deckvermögen. Der ausgewählte Farbton bleibt so über Jahre nahezu unverändert erhalten.


Die umfangreiche Eisenoxid- und Chromoxidpigmentpalette der Marken Bayferrox® und Colortherm® bieten ein Farbspektrum, das von Gelb über Rot, Schwarz, Braun bis hin zu Grün reicht. Innerhalb dieser Farbreihen können Kunden unter mehr als 100 Abstufungen auswählen. Im weltgrößten Eisenoxid-Werk am Standort Krefeld-Uerdingen in Deutschland hat LANXESS seit 1926 mehr als 13 Millionen Tonnen Eisenoxidpigmente hergestellt.

Energieeffiziente Anlage setzt neue Umweltstandards

Seit neuestem komplettieren helle gelbstichige Rotpigmente, die sogenannten „New Reds“, die LANXESS Produktpalette. Grundlage dafür ist ein neu entwickeltes Herstellungsverfahren – der „Ningbo-Prozess“. Diese einzigartige Prozesstechnologie wird erstmals am neuen gleichnamigen LANXESS Standort in China eingsetzt.


Die weltweit modernste Produktionsstätte für Eisenoxidpigmente wurde eigens zur Realisierung des „Ningbo-Prozesses“ gebaut und hat im ersten Quartal 2016 den Betrieb aufgenommen.


Traditionell wird in China das Penniman-Verfahren für die Produktion von Eisenoxidrot-Pigmenten verwendet. Im Hinblick auf Umweltschutzaspekte ist dieses Verfahren jedoch nachweislich schädlich. LANXESS hat deshalb mit dem „Ningbo-Prozess“ ein neues Verfahren entwickelt, das eine sichere und umweltschonende Herstellung hochwertiger Eisenoxidpigmente ermöglicht. Neben einer neuartigen Prozessführung beinhaltet dies auch die nahezu vollständige Abgasreinigung aller entstehenden Stickoxide, inklusive des besonders klimaschädlichen Lachgases. Durch die moderne Prozessführung, Anlagentechnik und Wärmeintegration konnte zudem der Energiebedarf signifikant gesenkt werden.

Kontakt

Sebastian  Röhrig

Sebastian Röhrig
Leiter Corporate Responsibility

Telefon: +49 221 8885 1099

Fax: +49 221 8885 1769

E-Mail senden

Download