LANXESS worldwide

Corporate Website en | de

Asia

EMEA

Americas

Interaktive Weltkarte

Hier finden Sie alle Kontakt-Informationen zu den weltweiten LANXESS Standorten.

mehr erfahren
Kontakt

Klimafreundliche Produktionsprozesse

Von der Abluftreinigung bis zur  CO2-Rückgewinnung: Mit zukunftsweisenden technischen Lösungen trägt LANXESS an seinen Produktionsstandorten zur Reduzierung und Vermeidung von Treibhausgasemissionen bei.


Krefeld-Uerdingen (Deutschland) Zwei Anlagen zur Reduktion des Treibhausgases Distickstoffmonoxid (N2O), Lachgas. Diese Anlagen neutralisieren jährlich – je nach Auslastung – fünf bis zehn Millionen Tonnen CO2-Äquivalente. LANXESS ist damit der weltweit einzige adipinsäureproduzent, der das klimaschädliche Treibhausgas N2O vollständig neutralisiert.

 

Nagda (Indien) Energieerzeugung aus abbaubarer Biomasse: LANXESS deckt den größten Teil seines Energiebedarfs am Standort Nagda in Indien mit Biomasse - die Hülsen von Soja-Pflanzen - als Brennstoff. Damit spart der Standort jährlich 70.000 Tonnen Kohle ein und die CO2-Emissionen konnten um 120.000 Tonnen pro Jahr gesenkt werden.


 
Zwijndrecht (Belgien) Die Butyl-Produktionsanlage von LANXESS in Zwijndrecht, Belgien, verfügt über ein Block-Kraftwerk, das Dampf und Strom für den Produktionsprozess erzeugt. Die hochmoderne Anlage wird mit Erdgas betrieben und arbeitet nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung, das eine hocheffiziente Energienutzung ermöglicht. Dadurch reduzieren sich die CO2-Emissionen um etwa 80.000 Tonnen pro Jahr.


 
Porto Feliz (Brasilien) Erzeugung von erneuerbarer Energie: Bereits im Jahr 2004 hat LANXESS mit dem sogenannten „Retro-Washing“-Verfahren eine grundlegende Umgestaltung seines Produktionsprozesses eingeleitet. Der Wasserverbrauch sank daraufhin um etwa 44 Prozent. Zudem ist die Energieerzeugung durch die Verwendung eines erneuerbaren, umweltfreundlichen Brennstoffs in der Kraft-Wärme-Kopplungsanlage jetzt vollkommen klimaneutral. 
 
Die Anlage, die ausschließlich mit Biomasse betrieben wird, wurde 2010 von LANXESS in Betrieb genommen. Die direkten Treibhausgasemissionen sanken im Vergleich zum Basisjahr 2009 in der anorganischen Pigmentproduktion um etwa 69 Prozent. 2013 wurde die Abfallerzeugung der Anlage im Vergleich zu 2009 um 44 Prozent reduziert.


 
Port Jérôme (Frankreich) Innovatives und umweltfreundliches Abluftreinigungsverfahren: LANXESS nahm 2008 an seinem Standort in Port Jérôme eine hochmoderne Abluftreinigungsanlage in Betrieb. Mit dem dabei eingesetzten innovativen Verfahren kann ein deutlich höherer Anteil der Lösungsmittel entfernt werden.


 
Jinshan (China) Diese 2008 eröffnete Eisenoxidanlage ist eine der ersten in China mit einer hochmodernen Abwasserreinigungsanlage, die direkt an eine Kläranlage für Industrieabwässer angeschlossen ist. Durch das Recycling von Kühlwasser spart LANXESS in Jinshan jährlich über 5 Millionen Liter Wasser ein.

Kontakt

Sebastian  Röhrig

Sebastian Röhrig
Leiter Corporate Responsibility

Telefon: +49 221 8885 1099

Fax: +49 221 8885 1769

E-Mail senden

Download