LANXESS worldwide

Corporate Website en | de

Asia

EMEA

Americas

Interaktive Weltkarte

Hier finden Sie alle Kontakt-Informationen zu den weltweiten LANXESS Standorten.

mehr erfahren
Kontakt

27. Dezember 2017

LANXESS erwartet positive Auswirkungen aus kürzlich verabschiedeter U.S. Steuerreform

  • Nach heutigem Kenntnisstand belasten einmalige Sonderaufwendungen das Nettoergebnis und Ergebnis je Aktie mit etwa 50 Millionen Euro in Q4 2017 – Effekte sind nicht liquiditätswirksam und haben keine Auswirkung auf das Ergebnis je Aktie vor Sondereinflüssen im Jahr 2017
  • Positiver Nettoeffekt auf Cashflow und Gewinn- und Verlustrechnung in den kommenden Jahren erwartet

Köln – Der Spezialchemie-Konzern LANXESS erwartet aus der kürzlich verabschiedeten U.S. Steuerreform einen positiven Effekt auf Cashflow und Gewinn- und Verlustrechnung in zukünftigen Jahren. LANXESS rechnet nach heutigem Kenntnisstand mit einem einmaligen Sonderaufwand von rund 50 Millionen Euro im Nettoergebnis und dem Ergebnis je Aktie im vierten Quartal 2017, resultierend aus der verpflichtenden Besteuerung thesaurierter Gewinne von durch U.S. Gesellschaften gehaltenen Beteiligungen im Ausland. Der Effekt auf die Gewinn- und Verlustrechnung hat keinen Einfluss auf wesentliche Finanzkennzahlen wie beispielsweise das Ergebnis je Aktie vor Sondereinflüssen und ist im Jahr 2017 liquiditätsneutral.

 

Wir erwarten bei unseren U.S. amerikanischen Geschäften über die kommenden Jahre eine Überkompensation dieser über acht Jahre zu zahlenden Steuer durch die positiven, entlastenden Effekte aus der Steuersatzsenkung für Unternehmensgewinne auf 21% von zuvor 35%.

 

Vor diesem Hintergrund erwarten wir insgesamt einen positiven Gesamteffekt und passen daher unsere Erwartungen für die Steuerquote des Konzerns an das untere Ende der zuvor kommunizierten Bandbreitevon 30 – 35 % für das neue LANXESS an.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Presseinformation enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der LANXESS AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen einschließlich Annahmen, Erwartungen und Meinungen der Gesellschaft sowie der Wiedergabe von Annahmen und Meinungen Dritter. Verschiedene bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die Ergebnisse, die finanzielle Lage oder die wirtschaftliche Entwicklung von LANXESS AG erheblich von den hier ausdrücklich oder indirekt dargestellten Erwartungen abweicht. Die LANXESS AG übernimmt keine Gewähr dafür, dass die Annahmen, die diesen zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegen, zutreffend sind und übernimmt keinerlei Verantwortung für die zukünftige Richtigkeit der in dieser Erklärung getroffenen Aussagen oder den tatsächlichen Eintritt der hier dargestellten zukünftigen Entwicklungen. Die LANXESS AG übernimmt keine Gewähr (weder direkt noch indirekt) für die hier genannten Informationen, Schätzungen, Zielerwartungen und Meinungen, und auf diese darf nicht vertraut werden. Die LANXESS AG übernimmt keine Verantwortung für etwaige Fehler, fehlende oder unrichtige Aussagen in dieser Mitteilung. Dementsprechend übernimmt auch kein Vertreter der LANXESS AG oder eines Konzernunternehmens oder eines ihrer jeweiligen Organe irgendeine Verantwortung, die aus der Verwendung dieses Dokuments direkt oder indirekt folgen könnte.