- LANXESS
LANXESS worldwide

Corporate Website en | de

Asia

EMEA

Americas

Interaktive Weltkarte

Hier finden Sie alle Kontakt-Informationen zu den weltweiten LANXESS Standorten.

mehr erfahren
Kontakt

Innovative Technologie

In einem Forschungsprojekt, hat LANXESS eine vollkommen neuartige Technologie zur Wiederverwertung von Resten in der Lederherstellung entwickelt.

 

Ein anschauliches Beispiel für die erfolgreiche Optimierung unseres Produktportfolios unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit liefert die Business Unit Leather mit ihrem „Sustainable Leather Management“-Programm. In dessen Rahmen bietet Leather seinen Kunden aus der Lederindustrie eine ganze Reihe innovativer Technologien und Produkte entlang der gesamten Wertschöpfungskette an, um die Herstellung nachhaltiger, ökologisch verträglicher Leder zu unterstützen – ohne Abstriche bei der Qualität zu machen. Zu den jüngsten Innovationen zählen wasserbasierte Farbstoffe für die Lederzurichtung. Die Palette Levaderm WB ist lösemittelfrei, nicht entflammbar und basiert nicht auf Schwermetallen wie Blei, Quecksilber oder Arsen.


Außerdem entwickelte die Business Unit Leather in Kooperation mit dem Forschungsinstitut Invite GmbH eine innovative Technologie zur Wiederverwertung von Anfallprodukten in der Lederherstellung. Die modulare Pilotanlage wurde so konzipiert, dass aus Falzspänen und Schnittabfällen, die bisher in der Regel entsorgt wurden, sowie aus pflanzlicher Biomasse Nachgerbstoffe der Marke „X-Biomer“ zur Fertigung von Leder hergestellt ­werden können. Eine Gerberei kann auf diese Weise vor Ort einen Teil ihres Eigenbedarfs an Nachgerbstoffen vollautomatisch und weitgehend selbstständig produzieren. Dies stellt einen weit­reichenden Schritt in Richtung nachhaltiger Produktionskonzepte dar.

 

Die Pilotanlage wird zur Zeit bei der niedersächsischen Gerberei Heller-Leder GmbH & Co. KG, einem weiteren Projektpartner, erprobt werden. Das Forschungsprojekt startete in 2016 mit einem Investitionsvolumen von rund fünf Mio. €. Es wurde nahezu zur Hälfte durch Fördermittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert. Die wegweisende Technologie im Bereich Klima- und Umweltschutz wurde im Februar 2018 mit dem Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt belohnt. Der Konzern erhielt die Auszeichnung in der Kategorie „Umweltfreundliche Produkte“.

Kontakt

Sebastian  Röhrig

Sebastian Röhrig
Leiter Corporate Responsibility

Telefon: +49 221 8885 1099

Fax: +49 221 8885 1769

E-Mail senden

Download