LANXESS worldwide

Corporate Website en | de

Asia

EMEA

Americas

Interaktive Weltkarte

Hier finden Sie alle Kontakt-Informationen zu den weltweiten LANXESS Standorten.

mehr erfahren
Kontakt

Diversity & Inclusion

„Diversity“ interpretiert LANXESS als Vielfalt, also eine optimale Mischung verschiedener Nationalitäten, Kulturen und Lebenserfahrung.

2011 hatte LANXESS das Vorstandsprojekt „Diversity & Inclusion“ gestartet. Der Konzern unterstreicht damit seine Absicht, in einem traditionsreichen und von Männern dominierten Industriezweig wie der Chemieindustrie die Chancengleichheit sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu fördern.

„Diversity“ interpretiert LANXESS dabei als Vielfalt, also eine optimale Mischung verschiedener Nationalitäten, Kulturen und Lebenserfahrung. So sind aktuell im Top-Management, also der Führungsebene unterhalb des Vorstandes, Führungskräfte aus 16 Nationen vertreten. Nur ein in diesem Sinne breit aufgestellter Konzern versteht die globalen Märkte. „Inclusion“ beschreibt eine Organisation, die diese Vielfalt schätzt und nutzt, indem sie die Fähigkeiten aller unterschiedlichen Mitarbeiter gezielt entwickelt und unterstützt.

In einer ersten Projektphase war weltweit analysiert worden, wie breit der Konzern insbesondere in Bezug auf Geschlecht, Nationalität und Alter seiner Beschäftigten aufgestellt ist. Rund ein Drittel der Mitarbeiter bei LANXESS in Deutschland ist jünger als 40 Jahre. „Die langfristige Umsetzung eines globalen Diversity & Inclusion-Managements unterstreicht unsere Attraktivität als Arbeitgeber, schafft Chancengleichheit und führt zu strategischen, aber auch finanziellen Vorteilen für das Unternehmen“, sagte Arbeitsdirektor und LANXESS-Vorstandsmitglied Rainier van Roessel. 

Frauenanteil im mittleren und oberen Management soll bis 2020 auf 20 Prozent steigen

LANXESS führt weltweit für das mittlere und obere Management ein mittelfristiges Unternehmensziel für einen Frauenanteil ein. Bis zum Jahr 2020 sollen auf freiwilliger Basis rund 20 Prozent dieser Positionen mit Frauen besetzt sein. Aktuell liegt dieser Anteil bei knapp 15 Prozent. Insgesamt sind 18 Prozent der weltweit 16.600 Mitarbeiter Frauen.


30 Projekte weltweit initiiert

Im Rahmen der LANXESS-Vorstandsinitiative wurden zahlreiche Personalprozesse überprüft und ausgebaut. Insgesamt werden weltweit 30 Projekte koordiniert und unterstützt.

Ein Beispiel für die neuen Initiativen ist das „Senior Trainee Programm“ in Deutschland. Anfang November startete LANXESS mit 13 hochqualifizierten Frauen und einem Mann dieses bundesweit einmalige Projekt. Nach einer langjährigen Familienphase kehren sie dank der Unterstützung von LANXESS wieder in das Berufsleben zurück. Das Programm dauert 18 Monate und beinhaltet neben den eigentlichen Aufgaben die persönliche Betreuung durch einen erfahrenen Mentor, individuelles Coaching während der gesamten Dauer des Programms und maßgeschneiderte Fortbildungsmaßnahmen.

Pflegezeit-Konzept eingeführt

Im Rahmen des Engagements für „Diversity & Inclusion“ setzt LANXESS als eines der ersten Unternehmen in Deutschland auch ein eigenes Pflegezeit-Konzept um.
Seit dem Frühjahr 2012 räumt das Unternehmen seinen Beschäftigten zeitlich und finanziell mehr Freiräume für die Pflege von kranken Angehörigen ein und bietet darüber hinaus individuelle Beratung an. Diese Unterstützung ist individuell und flexibel abgestimmt auf die Lage des Einzelnen. 

Kontakt

Gesche Heidemann
Manager of Diversity & Inclusion, Human Resources Global Talent Management

LANXESS Deutschland GmbH

Kennedyplatz 1

50569 Köln

Deutschland, DE

Telefon: +49 221 8885 4159

E-Mail senden

  • Bilder