LANXESS worldwide

Corporate Website en | de

Asia

EMEA

Americas

Interaktive Weltkarte

Hier finden Sie alle Kontakt-Informationen zu den weltweiten LANXESS Standorten.

mehr erfahren
Kontakt

19. April 2017

Auftakt des Kölner Musikfestivals „ACHT BRÜCKEN | Musik für Köln“ im LANXESS-Tower

  • Eröffnungsveranstaltung am Freitag, 28. April 2017, mit vier Aufführungen vor und in der Konzernzentrale des Spezialchemie-Konzerns
  • Unterstützung des zeitgenössischen Musikfestivals ist Teil des kulturellen Engagements

Der Spezialchemie-Konzern LANXESS öffnet in diesem Jahr erstmals seine Konzernzentrale am Deutzer Rheinufer für das Kölner Musikfestival „ACHT BRÜCKEN | Musik für Köln“. Zum Auftakt am Freitag, dem 28. April 2017, werden vier musikalische Inszenierungen auf dem Vorplatz des LANXESS-Towers und im Gebäude selbst dargeboten – die Konzernzentrale wird damit der erste Veranstaltungsort der diesjährigen Konzertreihe sein. Das Festival für zeitgenössische Musik widmet sich in diesem Jahr unter dem Motto „Ton. Satz. Laut.“ dem Themenpaar Musik und Sprache.

„Wir sind Köln verbunden, deshalb unterstützen wir in dieser Stadt seit Jahren unter anderem die Philharmonie und das ‚ACHT BRÜCKEN | Musik für Köln‘-Festival“, erklärt Claus Zemke, Leiter Corporate Communications der LANXESS AG. „Dass wir nun unsere Unternehmenszentrale für das Musikfestival öffnen, verstehen wir als ein besonderes Zeichen dieser Verbundenheit.“

Die Darbietungen erstrecken sich von den Treppen und Plätzen rund um den LANXESS-Tower bis in dessen 19. Etage. Studierende verschiedener Studiengänge der Hochschule für Musik und Tanz Köln präsentieren drei der vier Inszenierungen des Auftaktabends, das Jugendensemble des Landesmusikrats NRW „Studio Musikfabrik“ komplettiert mit seinem musikalischen Beitrag das Programm, das wie folgt dargeboten wird:

  • 18 Uhr, Kennedyplatz vor dem LANXESS-Tower: Verschiedene Kurzperformances der Studierenden am Studio für Elektronische Musik und der musikpädagogischen Studiengänge.
  • 19 Uhr, Erdgeschoss LANXESS-Tower: Zeitgenössische Interpretationen internationaler Komponisten, präsentiert vom „Studio Musikfabrik“.
  • 20.30 Uhr, 19. Etage LANXESS-Tower: Arbeiten zwischen Sprachkomposition, Hörspiel und akustischer Kunst, gezeigt von Studierenden am Studio für Elektronische Musik.
  • 21.30 Uhr, 19. Etage LANXESS-Tower: Popmusik aus dem vergangen und aktuellen Jahrhundert, zusammengestellt von Studierenden am Studio für Elektronische Musik.


Für den gesamten Abend gilt ein Einheitspreis von 15 Euro, Tickets sind an der Abendkasse erhältlich. Der Eintritt für die Veranstaltung um 18 Uhr ist frei.

Künstler und Ensembles der zeitgenössischen Musikszene, sowie Interpreten aus Jazz, Pop- und Weltmusik, werden im Zuge des „ACHT BRÜCKEN | Musik für Köln“-Festivals von Freitag, dem 28. April 2017, bis einschließlich Sonntag, 7. Mai 2017, an zahlreichen Orten und verschiedenen Bühnen in der Domstadt spielen.

Weitergehende Informationen unter www.achtbruecken.de.

LANXESS engagiert sich für Kultur und Literatur

Der Spezialchemie-Konzern LANXESS unterstützt musikalische und literarische Bildung schon seit vielen Jahren. Neben dem Musikfestival „ACHT BRÜCKEN | Musik für Köln“ der Kölner Philharmonie ermöglicht LANXESS Studenten durch ein Abonnement ermäßigten Eintritt zu Veranstaltungen des Konzerthauses. Ferner fördert LANXESS die Ozawa International Chamber Music Academy in Japan, die talentierten jungen Musikern aus ganz Asien eine erstklassige musikalische Ausbildung ermöglicht.

Im Bereich Literatur unterstützt LANXESS seit 2010 als Hauptpartner die lit.COLOGNE, Europas größtes Festival für Literatur.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen einschließlich Annahmen, Erwartungen und Meinungen der Gesellschaft sowie der Wiedergabe von Annahmen und Meinungen Dritter. Verschiedene bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die Ergebnisse, die finanzielle Lage oder die wirtschaftliche Entwicklung von LANXESS AG erheblich von den hier ausdrücklich oder indirekt dargestellten Erwartungen abweicht. Die LANXESS AG übernimmt keine Gewähr dafür, dass die Annahmen, die diesen zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegen, zutreffend sind und übernimmt keinerlei Verantwortung für die zukünftige Richtigkeit der in dieser Erklärung getroffenen Aussagen oder den tatsächlichen Eintritt der hier dargestellten zukünftigen Entwicklungen. Die LANXESS AG übernimmt keine Gewähr (weder direkt noch indirekt) für die hier genannten Informationen, Schätzungen, Zielerwartungen und Meinungen, und auf diese darf nicht vertraut werden. Die LANXESS AG übernimmt keine Verantwortung für etwaige Fehler, fehlende oder unrichtige Aussagen in dieser Mitteilung. Dementsprechend übernimmt auch kein Vertreter der LANXESS AG oder eines Konzernunternehmens oder eines ihrer jeweiligen Organe irgendeine Verantwortung, die aus der Verwendung dieses Dokuments direkt oder indirekt folgen könnte.

LANXESS ist ein führender Spezialchemie-Konzern, der 2016 einen Umsatz von 7,7 Milliarden Euro erzielte und aktuell rund 16.700 Mitarbeiter in 25 Ländern beschäftigt. Das Unternehmen ist derzeit an 54 Produktionsstandorten weltweit präsent. Das Kerngeschäft von LANXESS bilden Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von chemischen Zwischenprodukten und Spezialchemikalien und Kunststoffen. Mit ARLANXEO, einem Gemeinschaftsunternehmen mit Saudi Aramco, ist LANXESS zudem führender Anbieter für synthetischen Kautschuk. LANXESS ist Mitglied in den führenden Nachhaltigkeitsindizes Dow Jones Sustainability Index (DJSI World) und FTSE4Good.

Kontakt

Frank Grodzki

Frank Grodzki
Leiter Allgemeine Presse und Fachpresse

Telefon: +49 221 8885 4043

Fax: +49 221 8885 4994

E-Mail senden

Download

  • Bilder