LANXESS worldwide

Corporate Website en | de

Interaktive Weltkarte

Hier finden Sie alle Kontakt-Informationen zu den weltweiten LANXESS Standorten.

mehr erfahren
Kontakt worldmap

09. März 2016

Neuer PBT-Typ von LANXESS für Elektronik im Automobil

Hydrolysebeständig und dabei auch flammwidrig

  • Maßgeschneidert für elektrische Fahrzeugantriebe
  • Ausbau der Palette an hydrolysestabilisierten Polyestern
  • Auch verzugsarme und verstärkte Materialien im Sortiment

Köln - Der technische Kunststoff Polybutylenterephthalat (PBT) ist wegen seiner elektrischen Eigenschaften, Dimensionsstabilität, Chemikalienresistenz und hohen Dauertemperaturbeständigkeit zunehmend als Werkstoff für Sensoren, Steckverbinder und Gehäuse von Aktuatoren und Steuergeräten gefragt. Hintergrund ist der wachsende Einsatz von Elektronik im Automobil. Der Geschäftsbereich High Performance Materials von LANXESS hat deshalb eine breit gefächerte Palette an hydrolysestabilisierten PBT-Typen vor allem für sicherheitsrelevante Bauteile aufgebaut, die in heiß-feuchtem Klima – wie etwa unter der Motorhaube – nicht versagen dürfen. Eine Produktneuheit ist zum Beispiel Pocan BF 4232 HR. Es weist neben einer exzellenten Hydrolysestabilität eine hervorragende Flammwidrigkeit auf. „Der Werkstoff eignet sich mit dieser Eigenschaftskombination besonders für Anwendungen in elektrifizierten Fahrzeugantrieben, in denen die Anforderungen an den Flammschutz wegen der höheren Stromstärken strenger sind“, erklärt Jochen Endtner, Experte in der PBT-Produktentwicklung bei LANXESS.

UL 94 V-0 ab 0,4 Millimeter Prüfdicke erfüllt

Das neue, mit 30 Prozent Glasfasern verstärkte PBT erfüllt die Flammschutzprüfung UL 94 der US-amerikanischen Prüfgesellschaft Underwriters Laboratories (UL) mit der besten Einstufung V-0 bereits ab 0,4 Millimetern Probekörperdicke. „Es erreicht diese sehr gute Klassifizierung in allen zu prüfenden Farben, was für Werkstoffe dieser Art eher die Ausnahme darstellt“, so Endtner. Diese Ergebnisse sind für das PBT auf der Yellow Card von UL entsprechend registriert. Die Hydrolysebeständigkeit des neuen PBT zeigt sich im Klimaalterungstest bei 85 °C und 85 Prozent relativer Luftfeuchte, der in vielen Lastenheften vorgeschrieben ist. Selbst nach 100 Tagen Lagerung liegen Bruchspannung und Bruchdehnung noch bei über 80 Prozent der an sich schon hohen Ausgangswerte.

Verzugsarm, schwer entflammbar und migrationsarm

LANXESS ist einer der wenigen Anbieter, der auch verzugsarme und flammgeschützte PBT-Varianten mit Hydrolysestabilisierung im Sortiment hat. Sie sind das Material der Wahl für geometrisch komplexe und großflächige Gehäuseteile. Ein Produktbeispiel ist das neue Pocan AF 4130, ein mit 30 Prozent Glasfasern verstärktes Blend aus PBT und ASA (Acrylester-Styrol-Acrylnitril). „Seine sehr geringe Verzugsneigung wird ergänzt durch eine hohe Flammwidrigkeit. Außerdem ergibt es Bauteile mit sehr guten Oberflächenqualitäten, die gemäß einer Thermodesorptionsanalyse nach VDA 278 zudem sehr emissionsarm sind und daher vielfältig im Automobil eingesetzt werden können“, so Endtner. Der Blend-Werkstoff bietet sich – neben dem Einsatz bei Steckverbindern – besonders zur Fertigung flammgeschützter Gehäuseteile an, denn er ist auf der Yellow Card von UL mit der guten Klassifizierung 5VA bei 1,5 Millimeter Prüfdicke gelistet. Die Hydrolysebeständigkeit ist trotz des ASA-Anteils im Blend gegenüber einem flammgeschützten PBT-Standardmaterial mit 30 Prozent Glasfasern deutlich verbessert.

Gute Fließfähigkeit, breites Verarbeitungsfenster

Eine Besonderheit sind auch die hydrolysestabilisierten PBT-Typen von LANXESS, die in ihrem Verarbeitungsverhalten und ihrer chemischen Resistenz optimiert sind. Sie zeigen ein breites Verarbeitungsfenster und gute Fließfähigkeiten. Endtner: „Zum Beispiel lassen sich mit Pocan B 3233 HR, das 30 Prozent Glasfaserverstärkung enthält, bei kleinen Wanddicken längere Fließwege realisieren als mit vergleichbaren Standard-PBT-Typen. Dadurch wird das Spritzgießen filigraner Bauteilgeometrien mit dünnen Wanddicken erleichtert.“ Auch dieses PBT ist in feucht-heißer Umgebung sehr stabil, so dass die mechanischen Kenngrößen unter den oben genannten Hydrolysebedingungen nur sehr langsam abfallen. Hydrolysestabilisierte Materialtypen mit 15 Prozent Glasfasergehalt sind ebenfalls Teil des Sortiments. Ein Produktbeispiel ist Pocan B 3216 HR, dass sich durch seine hohe Stabilität in feucht-warmer Umgebung in Kombination mit einer hervorragenden Verarbeitbarkeit auszeichnet.

LANXESS ist ein führender Spezialchemie-Konzern, der 2014 einen Umsatz von 8,0 Milliarden Euro erzielte und aktuell rund 16.300 Mitarbeiter in 29 Ländern beschäftigt. Das Unternehmen ist derzeit an 52 Produktionsstandorten weltweit präsent. Das Kerngeschäft von LANXESS bilden Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Kunststoffen, Kautschuken, Zwischenprodukten und Spezialchemikalien. LANXESS ist Mitglied in den führenden Nachhaltigkeitsindizes Dow Jones Sustainability Index (DJSI World) und FTSE4Good.

Kontakt

Michael Fahrig

Michael Fahrig
Pressesprecher Fachmedien

Tel.: +49 221 8885 5041

Fax.: +49 221 8885 4865

E-Mail senden

Download

Link

Ihre Nachricht an LANXESS

* = Pflichtfeld