LANXESS worldwide

Corporate Website en | de

Interaktive Weltkarte

Hier finden Sie alle Kontakt-Informationen zu den weltweiten LANXESS Standorten.

mehr erfahren
Kontakt worldmap

Produktverantwortung

Wir befürworten ausdrücklich die Schutzziele der europäischen Chemikalienverordnung REACH.

Unsere Produktverantwortung umfasst die sichere Handhabung chemischer Stoffe und Produkte entlang des gesamten Lebenszyklus – von der Beschaffung, der Forschung und Entwicklung über die Produktion, die Lagerung, den Transport und die Weiterverarbeitung bis hin zur Vermarktung und Entsorgung. Systematisch beschäftigen wir uns auch mit der Erstellung sogenannter Carbon Footprints für ausgewählte Produkte, um belastbare Informationen zu den Treibhausgasemissionen über den gesamten Lebenszyklus dieser Produkte zu erhalten und so neue Erkenntnisse über weitere Reduktionspotenziale zu gewinnen. Aus demselben Grund führen wir auch Untersuchungen zum Life-Cycle-Assessment bestimmter Produkte weiter. Hier werden neben CO2 unter anderem auch Primärenergieverbrauch, Treibhaus- sowie Eutrophierungspotenzial betrachtet.

 

Mit der LANXESS Richtlinie “Zentrale Produktbeobachtung” steuern wir die weltweite Überwachung der gesundheitlichen und ökologischen Auswirkungen von Rohstoffen und Produkten systematisch. Die gesammelten Erfahrungen lassen unsere Produktentwickler und Experten für Produktsicherheit in ihre Bewertung einfließen. Wir befürworten ausdrücklich die Schutzziele der europäischen Chemikalienverordnung REACH unter Berücksichtung des kompletten Produktlebenszyklus.

 

Wir übernehmen Verantwortung und setzen eigene Maßnahmen zum Schutz der Meere und Küsten um. Im Fokus stehen Kunststoffgranulate, die durch Unaufmerksamkeiten an verschiedenen Punkten unserer Wertschöpfungskette – wie Produktion, Vertrieb, Lagerung und Transport – in die Meeresumwelt emittiert werden können. Kunststoffpellets zeigen an sich keine chemischen Reaktionen, können aber durch ihre kleine Form und Menge unerwünschte Folgen hervorrufen. Unter dem Dach der Responsible-Care®-Initiative haben wir deshalb zusammen mit dem Kunststoffverband PlasticsEurope Deutschland die Initiative „No Pellets Loss“ ins Leben gerufen, welche einen verantwortungsvollen Umgang aller Beteiligten mit Kunststoffgranulaten bewirken soll. In dem LANXESS eigenen Projekt „No Pellets Emission“ haben sich die Bereiche, in denen Pellets gehandhabt werden, zum Ziel gesetzt, den Austritt von Kunststoffpellets auch in kleinsten Mengen dauerhaft zu verhindern. Dazu wird ein Konzept erarbeitet, das sowohl Schulungen als auch technische Maßnahmen beinhaltet.

Kontakt

Sebastian  Röhrig

Sebastian Röhrig
Leiter Corporate Responsibility

Tel.: +49 221 8885 1099

Fax.: +49 221 8885 1769

E-Mail senden

Download

Ihre Nachricht an LANXESS

* = Pflichtfeld